Piratenparty: Deko für kleine und große Seeräuber

Totenkopfflagge, Entermesser und Goldschatz: Das darf auf einer echten Piratenparty auf keinen Fall fehlen! Ob für den Kindergeburtstag, die Mottoparty oder den Grillabend, mit der passenden Deko schaffen Sie eine einzigartige Atmosphäre und eine Party, an die sich jeder gern erinnert.

Wir vom Kostümpalast bringen Sie mit unserer Dekoration auf den richtigen Kurs für eine rauschende Piratenparty. Und dazu zählt mehr, als Sie vielleicht glauben. Hier erwartet Sie der ein oder andere Goldschatz.

5€

Jetzt zum Newsletter anmelden

  • 5€ Gutschein sichern 30€ Mindestbestellwert
  • Kostenlos und jederzeit kündbar
  • Exklusive und individuelle Schnäppchen und Rabattaktionen

Das macht eine wilde Piratenparty aus

Sie wollen Ihrem Sprössling eine Piratenparty schenken? Dann Leinen los, das Abenteuer beginnt. Bei einer Piratenparty dreht sich alles um Schiffe, freche Seeräuber und Seeräuberinnen, Abenteuer und Goldschätze. Dazu kommen lustige Lieder und rustikales Essen. Ein Lagerfeuer mit Stockbrot ist zum Beispiel ein wunderbarer Abschluss einer Piratenparty.

Und nicht nur Kinder haben Freude daran, in die Rolle von Piraten zu schlüpfen. Auf einer Mottofeier können Erwachsene für ein paar Stunden den Alltag hinter sich lassen und einfach ihre wilde Seite genießen.

Das gehört zur Deko

Für das richtige Piratenfeeling sind Dekorationen und Accessoires unheimlich wichtig. Was wäre eine Piratenparty ohne bunten Papagei, Piratenschiff oder Crew-Affen? Und über allem flattern die schwarzen Flaggen mit dem Totenkopf.

Lassen Sie das Flair geschickt einfließen. Piratenflaggen an der Tür oder an den Wänden machen sofort klar, wer das Sagen hat – der Captain. Zwischen dem leckeren Büfett steuert ein Piratenschiff hindurch. Papagei und Affe bewachen die Location. Und in einem Schatzbeutel versteckt sich der begehrte Goldschatz, um den Sie mit ungefährlichen Entermessern kämpfen können.

Von der Location bis zum Piratenkostüm

Die Deko für die Piratenparty geht noch weiter. Denn das Gesamtpaket sorgt erst für das einmalige Flair, um in die Welt der Seeräuber einzutauchen.

Location und Einladung

Ideal ist der eigene Garten, am besten mit einem Pool, oder ein Strand. Sie können natürlich auch einen Raum mieten. Viel Holz erweckt den Eindruck eines Segelschiffes. Bei einer Erwachsenenparty passt eine Strandbar hervorragend.

Schon die Einladung darf das Motto zeigen. Sie können beispielsweise mit einer Schatzkarte zur Piratenparty einladen oder auf der Rückseite einer Piratenflagge die wichtigsten Informationen für die Gäste festhalten. Am besten ist es, wenn alle im Piratenkostüm erscheinen. Denn dann fühlen Sie die Wildheit und Freiheit der Freibeuter mit allen Sinnen.

Echtes Piratenessen

Das Essen leistet seinen Beitrag zum Ambiente. Bei Piraten kam Fisch und Fleisch auf den Teller. Dazu ganz klassisch Zwieback, wie ihn die Piraten auf hoher See gegessen haben, oder Bratkartoffeln. Für Kinder gibt es Fischstäbchen, für Erwachsene Lachs, Hering oder was Ihnen am liebsten ist. Eine Kräutersoße rundet den Schmaus ab.

Seeräuber tranken gern Rum. Mit einem kleinen Rumfass wird die Piratenparty ein echter Hit. Mögen Sie Cocktails, dann passt die Piña colada am besten, da viele Piraten sich in der Karibik tummelten.

Die kleinen Piraten sollen natürlich keinen Alkohol trinken. Für sie ist eine selbstgemachte Zitronenlimonade perfekt. Sie ist nicht nur erfrischend und lecker, sondern enthält auch viele Vitamine. Zitronen wurden nämlich im 18. Jahrhundert bei den Piraten beliebt, weil sie Skorbut vorbeugten, einer Krankheit, die aus Vitamin-Mangel entstand. So bleiben die Nachwuchspiraten bis zum Ende der Party quicklebendig.