5€

Jetzt zum Newsletter anmelden

  • 5€ Gutschein sichern 30€ Mindestbestellwert
  • Kostenlos und jederzeit kündbar
  • Exklusive und individuelle Schnäppchen und Rabattaktionen

Krimidinner

Was ist ein Krimidinner?

Ein Krimidinner ist ein Spiel für mehrere Personen, bei dem durch Rollenspiel gemeinsam der Mörder ermittelt werden soll. Wie der Name schon sagt, findet dies im Zuge eines Essens statt.

Krimidinner im Restaurant

Es gibt viele verschiedene Anbieter von Krimidinner in Restaurants. Der Gast zahlt Ticket inklusive mehrgängigem Menü und wird Zeuge des Kriminalfalls auf der Bühne. Diese Form ist ein Theaterstück bei dem die Gäste mal mehr und mal weniger in das Tatgeschehen integriert werden. Die meiste Zeit über sind Sie jedoch der passive Zuschauer. Wer es lieber ein wenig unheimlich mag, für den gibt es auch im gleichen Stil Gruseldinner mit Themen wie Frankenstein oder Dracula.

Krimidinner zu Hause

Wer jedoch aktiv am Mordfall mitermitteln möchte, veranstaltet ein eigenes Krimidinner zu Hause. Es gibt mittlerweile mehrere Anbieter, die Spiele für den Privatgebrauch verkaufen. Dabei gibt es wesentliche Unterschiede bezüglich des Ablaufs und der Thematik. Im Folgenden wollen wir auf die unterschiedlichen Spiele eingehen, bevor wir uns um den Ablauf kümmern.



Anbieter und Unterschiede


Culinario Mortale

Bei den Krimispielen von Culinario Mortale werden eher realistische Szenarien dargestellt. Ein Mordanschlag in der eigenen Familie, Backstage beim Theater oder auf einem Kreuzfahrtschiff sind einige Themen des Anbieters.

Der Mörder sitzt mit am Tisch und weiß von Anfang an, dass er der Mörder ist. Er versucht natürlich mit allen Mitteln von sich abzulenken ohne zu auffällig zu wirken. Jeder Teilnehmer hat ein Spielheft, in dem wichtige Informationen zum Tathergang stehen. Diese sollen im Gespräch den anderen Mitspielern vermittelt werden. Außer dem Mörder darf niemand lügen, doch jeder Charakter hat ein Geheimnis, das er lieber so lange wie möglich geheim halten will.

Bei diesen Spielen versuchen die Beteiligten ohne Hilfe der Polizei den Mörder zu finden beim Gespräch untereinander.

Spiele und Themen:

  • Expedition in den Tod (Dschungel-Safari)
  • Mord über Bord (Kreuzfahrt)
  • Tödlicher Ruhm (Backstage Theater)
  • Schatten über Landsitz Hagenberg (Familientreffen)
  • Mord nach Rezept (Mitarbeiter eines Sterne-Restaurants)
  • Dauercamper, Dosenbier und eine Leiche (Camping-Platz)
  • Mord im Grand Hotel (Hotelgäste 1962)

Nach Kauf des Spiels erhält man eine Spielanleitung, Spielhefte, ein Ereignisheft und Tischkärtchen für die Namen.

Mehr erfahren »

Cocolino Spieleverlag

Gleiches Spielprinzip wie bei Culinario Mortale. Allerdings gibt es hier sogar Spiele für 11-20 Personen. Die Spielbeschreibungen der Charaktere beinhalten Verkleidungstipps

  • Der Mord von Kloster Wattenbeek (Mord im Kloster)
  • Ein letztes Spiel (Casino – Pokerspiel)
  • Gatsbys letztes Geheimnis (20er Jahre)
  • Das 13. Testament des Herrn Buchholz (Bekanntenkreis des Verstorbenen)
  • Das Geschenk des Todes (Tod eines Erotik-Unternehmers)
  • Sizilianische Gepflogenheiten (Mafia, 11-20 Personen)
  • Bohème Berlin (20er Jahre, 11-20 Personen)
  • Die andere Seite der Medaille (Mord beim Friedensnobelpreis, 11-20 Personen)

Nach dem Kauf erhält man einen Download-Link und kann sich das Spiel als PDF herunterladen und selbst ausdrucken.

Mehr erfahren »

Mord bei Tisch

  • Backstage (Mord beim Pop-Konzert)
  • Zirkus
  • Berghotel (in der Schweiz)

Mehr erfahren »

Krimi total

Der Inspektor bzw. Ermittler ist immer eine optionale Rolle. Der Mörder kann also auch ohne diesen ermittelt werden. Das Spielprinzip ist wie bei Culinario Mortale oder den Spielen von Cocolino. Namensschilder, Sitzpläne und zusätzliche Rollen können nach Registrierung auf der Seite des Herstellers heruntergeladen werden. Außerdem gibt eine Partyplaner-App speziell für die Krimi total Spiele.

  • Jenseits der Schönheit (Ärzte, Schönheitschirurgen)
  • Im Schatten der Premiere (20er Jahre, Theater)
  • Die zweifelhafte Welt der Märchen (Schneewittchen, Rotkäppchen etc.)
  • Der verfluchte Schatz der Piraten (Piraten, Karibik)
  • Die Legende der Sturmklinge (Fantasy, Ritter, Elfen, Magier)
  • Die Pracht der Vampire (Vampire)
  • Der Duft des Mordes (Familie, Tod eines Parfümherstellers)
  • Der Mythos der Familie (30er Jahre, Mafia)
  • Drei Rosen für Charlie (Familie, Rosenzüchter)
  • Die Party der Intrigen (Party, Luxusvilla)
  • Die Yacht der Macht (Yacht, Karibik, Plantagenbesitzer)
  • Das Feuer der Diamanten (russischer Diamantenbaron, ab 10 Spieler)
  • Der Hanf des Verderbens (Hippies)
  • Das Geheimnis der Burg Wolfsklamm (Mittelalter)
  • Zum Geier mit dem Mord (Wilder Westen)
  • Des Alters fette Beute (Familie, Maschinenbauunternehmen)
  • Der Fall einer Lady (viktorianisches England)
  • Hau den Michl (kleines Dorffest, Alm)

Mehr erfahren »

Mörderische Dinnerparty – Blaubart Verlag

Bei diesen Spielen erhält zwar jeder seine Informationen zum Charakter, doch der Spielleiter bzw. der Detektiv kommt vom Band. Dafür wird eigens eine CD mitgeliefert, alternativ gibt es die Datei auch als mp3. Wie bei den Spielen des Cocolino Verlags gibt es Tipps zur Verkleidung der einzelnen Charaktere. Namensschilder sind ebenfalls dabei sowie Menüvorschläge für das Essen. Der Verlag stellt auch passende Spotify Playlists für das jeweilige Spiel zur Verfügung.

Hier erhält jeder Spieler ein Mordmotiv und versucht dieses geheim zu halten. Wer tatsächlich der Mörder ist, wird am Ende des Spiels durch die CD aufgeklärt.

  • Totentanz auf der Titanic (auf der Titanic)
  • Mord in Shanghai (30er Jahre in Shanghai)
  • Tod im London Express (30er Jahre im Zug Schottland – England)
  • Tödliches Alpenglühen (Mord auf Bauernhof eines bayrischen Großbauern)
  • Der Fluch der Grünen Dame (Schloss Darkmore in den 50ern)
  • Das Rätsel der blutigen Schere (Modewelt in den 60ern)
  • Der Pate von Chicago (30er Jahre Mafia)
  • Die Stimme aus dem Jenseits (50er Jahre, Testamentseröffnung)
  • Galopp in den Tod (70er Jahre, Tod beim Pferderennen)
  • Der Fluch des Pharaos (20er Jahre, Ausgrabungsstätte)
  • Das Bildnis der Lady Violet (60er Jahre, Gemäldediebstahl)

Mehr erfahren »

Krimidinner für Jugendliche

Das Gift der Rivalen (Mord an der Schule)

Das Krimidinner für Jugendliche hat die Schule als Tatort und Schüler als Verdächtige. Es wird also nicht allzu schwierig sich in die Rollen hineinzuversetzen, da das Thema altersgerecht für Jugendliche aufbereitet wird.

Krimidinner für Kinder

Die Suche nach dem goldenen Schuh (Märchen)

Bei diesem Spiel für Kinder geschieht kein Mord. Vielmehr müssen die Mitspieler einen gestohlenen Schuh ausfindig machen. Ein Erwachsener wird zum Diener des Prinzen und damit zum Spielleiter des Krimidinner.

Vorbereitung für den Gastgeber

Thema auswählen und Termin abstimmen:

Zunächst einmal sollte sich der Gastgeber überlegen, welches Krimispiel er spielen möchte. Je nach Spiel können in der Regel 5-9 Mitspieler teilnehmen. Es gibt aber auch wenige große Krimispiele mit 11-20 Teilnehmern.

Am besten mit allen Personen vorab einen Termin abstimmen, an dem wirklich jeder kann. Es gibt nur eine begrenzte Anzahl an nicht relevanten Rollen, daher sollte auch jeder kommen der zusagt. Ansonsten muss der Gastgeber noch kurzfristig Rollen umverteilen.

Einladungen versenden:

Ist ein gemeinsamer Termin gefunden, versendet der Gastgeber die Rollen per Post oder E-Mail (je nach Spiel unterschiedlich), damit sich die Spieler vorab schon einmal Gedanken zur Kostümierung machen können. Manche Anbieter haben bereits Kostümvorschläge auf den Rollenheften oder Kärtchen. Dies sollte am besten mindestens zwei Wochen vorab geschehen, damit die Gäste noch Zeit haben sich entsprechend Gedanken über ihr Kostüm zu machen. Nicht alle Rollen erfordern richtige Kostüme. Ein kleines Accessoire hier und da ist in der Regel ausreichend.
Noch ein Hinweis zur Rollenverteilung: In der Regel sind die Geschlechter gleichmäßig verteilt. Das macht jedoch nichts. Das Krimidinner wird erst richtig witzig, wenn Männer Frauen spielen und umgekehrt.
Schön ist es natürlich, wenn die Einladungen entsprechend zum Thema gestaltet sind. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Der Gastgeber sollte vorab auch prüfen, ob alles dabei ist. Wenn Material fehlt, muss er sich mit dem Hersteller in Verbindung setzen. Diese reagieren in der Regel kurzfristig und helfen schnell weiter.

Menü:

Selbstverständlich wird beim Krimidinner nebenher gegessen. Da die meisten Spiele 3-4 Stunden dauern, kann ein mehrgängiges Gericht serviert werden. Jedoch sollte der Gastgeber nicht ewig in der Küche verschwinden. Die Gänge sollten soweit fertig sein zur jeweiligen Spielrunde, da die Gäste sonst zu lange warten müssen. Und er kann auch nicht die ganze Zeit über abwesend sein, da seine Hinweise fürs Spiel ebenso wichtig sind wie die der anderen Teilnehmer. Bleiben Sie auch bei kurzen Pausen (Teilnehmer muss auf Toilette, Raucherpause) stets in Ihrer Rolle. Nur sollten Sie während diesen Gesprächen keine wichtigen Spielinformationen austauschen. Albern Sie einfach ein wenig mit ihren Charakteren herum.

Legen Sie nicht allzu viel Wert auf die Speisen, da sonst das Spielvergnügen darunter leidet. Niemand erwartet ein Gourmet-Gericht mit 5 Gängen. Besonders bietet sich Raclette an oder ein Buffet. Manche Krimidinner-Hersteller haben auch Menüvorschläge zu den einzelnen Spielen. Vielleicht helfen die Gäste auch beim Kochen, damit es schneller geht? Es ist auch keine Schande eine Pizza zu bestellen. Besonders zu Krimidinnern im Mafiamilieu passen Pizza und Pasta hervorragend. Beim Thema Vampire wären blutrote Speisen passend.

Dekoration:

Bei der Dekoration des Veranstaltungsortes kann man sich voll und ganz austoben. Findet die Tätersuche direkt am Tatort statt, eignen sich blutige Handabdrücke sowie Absperrband als Dekoration. Auch Kunstblut kann verwendet werden, nur sollte beachtet werden, dass dieses aus Textilien nicht mehr herausgeht. Also nur auf abwaschbaren Oberflächen verwenden.

Je nach Thema des Spiels kann man die Räumlichkeiten natürlich entsprechend ausstatten. Auf einem alten Landsitz hängt man zum Beispiel gruselige Bilder auf. Zum Thema 20er Jahre können alte schwarz-weiß Fotos aufgehängt werden.
Für den Tisch sollten Namensschilder mit den Rollennamen aufgestellt werden, damit sich auch jeder die neuen Namen merken kann. So fällt es auch leichter die anderen Mitspieler anzusprechen und in der Rolle zu bleiben.

Musik Playlist vorbereiten

Nicht nur die Dekoration und das Essen sollte dem Thema angepasst sein. Auch die musikalische Untermalung (wenn denn eine gewünscht ist), kann dem Thema des Krimidinners angepasst werden. Es sollte aber wirklich nur leise Hintergrundmusik sein, da natürlich das Gespräch der Verdächtigen im Mittelpunkt des Abends steht.

Fotobox oder Fotoecke

Vielleicht möchte der ein oder andere Gast ein Erinnerungsfoto von diesem denkwürdigen Event? Der Gastgeber kann sich überlegen, ob es sich lohnt eine Fotobox zu mieten oder ob er nicht einfach eine kleine Ecke im Raum für lustige Gruppenfotos und Selfies thematisch dekorieren kann.

Vorbereitung für den Gast

Rolle vorbereiten

Der Gast bei einem Krimidinner muss nur die Vorabinformation lesen, die er mit der Einladung erhalten hat, um zu wissen, was seine Rolle ist. Außerdem sollte er sich entsprechend kostümieren. Dabei gilt es vorher mit dem Gastgeber abzusprechen, ob ein richtiges Kostüm mit allem Drum und Dran erwünscht ist oder ob auch ein paar kleine Accessoires reichen. Wie schon gesagt, kommt es natürlich auch immer auf das Spiel an. Beim Thema 20er Jahre oder Vampire lässt sich verkleidungstechnisch mehr gestalten, als wenn sich Familie Meier im Café trifft.

Ablauf eines Spiels

Das Spiel geht los

Sobald alle Gäste ihre Plätze eingenommen haben, sollten sich alle kurz in ihrer Rolle vorstellen. Das hilft sehr beim Beginn, um die anderen Personen besser kennen zu lernen. Je nach Spiel liest nun entweder der Spielleiter den Einleitungstext vor oder es gibt eine Einleitung auf der CD. Jeder Spieler hat nun in der Regel einen eigenen Text, den er still lesen muss.

Nun beginnt die erste Gesprächsrunde. Dabei wird versucht die zeitlichen Abläufe des Tathergangs zu bestimmen. Jeder Spieler hat Hinweise in seinem Spielheft bekommen und diese sollen nun im Gespräch abgestimmt werden. Manche Dinge versuchen Spieler jedoch geheim zu halten wie zum Beispiel Affären, Spielschulden oder Suchtkrankheiten. Jedoch darf nur der Mörder lügen. Dabei muss er jedoch aufpassen, dass er das geschickt anstellt und den anderen Spielern nicht widerspricht.

Sind alle der Meinung, dass über diesen Abschnitt genug gesprochen wurde, wird der nächste offizielle Abschnitt vorgelesen und die Spieler erhalten auch in ihren Heften neue Hinweise. Danach folgt die nächste Diskussionsrunde. Die Schritte werden so lange wiederholt, bis es zur Auflösungsrunde kommt.

Krimidinner Auflösung - Der Mörder wird ermittelt

Auflösung – Der Mörder wird ermittelt

Wenn alle der Meinung sind, dass genug diskutiert wurde, wird der Mörder des Krimidinner ermittelt. Dabei gibt es drei verschiedene Möglichkeiten:

1. Jeder erklärt reihum wen er für den Mörder hält und warum. Der Nachteil dieser Variante ist jedoch, dass unentschlossene Mitspieler sich von den Vorrednern beeinflussen lassen.

2. Es wird bis drei gezählt und alle zeigen gleichzeitig mit dem Finger auf ihren Verdächtigen.

3. Alle müssen den Namen des mutmaßlichen Täters auf einen kleinen Notizzettel schreiben. Der Spielleiter liest laut vor und jeder kann noch etwas zu seinem Verdachtsfall sagen.

Ist geklärt, wer wen verdächtigt, liest der Spielleiter die Lösung vor. Bei einem Spiel mit CD kommt das Ergebnis vom Band. Wenn nun also der Mörder gefasst ist, endet das Spiel.

Je nachdem wie viel es pro Runde zu diskutieren gibt und wie das Essen ausfällt, kann ein Krimidinner 3-4 Stunden dauern.