Halloween: Tierkostüme für den Gruselspaß

Mit jedem Tag rückt der 31. Oktober näher und die schaurigen Gestalten wagen sich wieder aus ihren Verstecken. Dann tummeln sich Werwölfe, Vampire, Hexen und Zombies auf den Straßen, in Partykellern und auf großen Gruselfesten.

Sie möchten an Halloween etwas Neues ausprobieren? Vielleicht ein Tierkostüm? Aber geht das überhaupt oder wirken Sie dann zwischen den anderen Monstern wie ein süßes Rehkitz?

Wir vom Kostümpalast geben Ihnen einen Überblick, was Halloween ausmacht und wie Sie in einem Tierkostüm schaurig-schöne Momente erleben.

5€

Jetzt zum Newsletter anmelden

  • 5€ Gutschein sichern 30€ Mindestbestellwert
  • Kostenlos und jederzeit kündbar
  • Exklusive und individuelle Schnäppchen und Rabattaktionen

Warum Halloween feiern?

Beginnen wir mit einem Blick in unsere faszinierende Vergangenheit und decken auf, wo die bösen Geister herkommen. Die Ursprünge liegen vermutlich im keltischen Brauchtum. Dort begingen die Kelten im alten England in der Nacht des 11. Mondes eines Jahres Samhain – das „Ende des Sommers“. In der keltischen Kultur gehörte es zu den wichtigsten Festen.

An Samhain kommen die Seelen der Verstorbenen auf die Erde zurück und spuken umher oder besuchen ihre Verwandten. Im sogenannten „Neuheidentum“ wird Samhain auch heute noch gefeiert.

Das Fest gelangte mit keltischen Einwanderern schließlich nach Amerika, wo es sich zu einem lustigen Fest mit gruseligen Kostümen und Friedhofsromantik entwickelte. Erst in den 90ern schwappte Halloween nach Deutschland. Besonders unter den Erwachsenen wird der Gruselfaktor gern hochgeschraubt. So manche Halloween-Party ist nichts für schwache Nerven.

Warum sollten Sie also Halloween feiern? Wir geben Ihnen ein paar gute Gründe:

  • Verkleiden macht Spaß.
  • Verbringen Sie gemeinsame Zeit mit der Familie und Freunden.
  • Brechen Sie für ein paar Stunden aus dem Alltag aus.
  • Ehren Sie Ihre Vorfahren.
  • Gruseln Sie sich so richtig.

Tierkostüme zu einem Gruselspektakel tragen? Geht das?

Halloween ist die Zeit für Grusel und Schrecken. Überall laufen Vampire mit blutigen Lippen, faulende Zombies, unheimliche Geister und Hexen mit Warzen herum. Passt da ein Tierkostüm überhaupt? Die einfache Antwort lautet: Ja.

Es kommt darauf an, auf was für eine Halloween-Party Sie gehen. Auf einem klassischen Spukfest ist ein Werwolf-Kostüm immer passend, denn diese Genossen sind schon lange Feinde der Vampire. Auch Fledermäuse flattern gern durch unheimliche Nächte. Man sagt ihnen nach, dass sie sich gern in der Nähe von Vampiren aufhalten. Vielleicht verbirgt sich hinter dem Fledermausschwarm sogar Graf Dracula höchstpersönlich.

Außerdem können Sie aus jedem scheinbar niedlichen Tier etwas Schauriges machen, wenn Sie ein paar kleine Änderungen vornehmen. Werden Sie selbst kreativ und machen Sie aus einem harmlosen Honigbären einen Albtraumbären.

Eine eher amerikanische Halloween-Party oder eine Kinderparty sind weit weniger gruselig. Hier dürfen es niedliche und witzige Tierkostüme sein.

Vorteile eines Halloween-Tierkostüms

Tierkostüme gibt es in zwei Varianten: kurz und sexy, gemütlich und flauschig. Die erste Variante eignet sich vor allem für eine Party, die drinnen stattfindet. Denn Ende Oktober ist es schon so kalt, dass niemand gern mit kurzen Ärmeln und Rock oder kurzer Hose vor die Tür geht. Dafür wird es in einer Partylocation schnell warm. Ein kurzes Kostüm trägt sich hier deutlich angenehmer.

Lange Tierkostüme bestehen oft aus einem Overall und einem Kopfteil. Sie sind meist auch etwas weiter geschnitten, sodass Sie es sehr bequem haben. Ein großes Plus: Sie können unter dem Overall ganz normale Kleidung anziehen. Diese wärmt Sie, wenn die Halloween-Party draußen oder in einer kühlen Location stattfindet.

Bei beiden Varianten gibt es eine große Vielfalt an tierischen Vorbildern. Schlüpfen Sie in die Rolle eines Fuchses, einer Katze, einer Biene oder einer Fledermaus. Sogar in ein magisches Tierwesen wie ein Einhorn oder einen Werwolf können Sie sich verwandeln.

Vorteile auf einen Blick:

  • kurz und sexy
  • bequem und warm
  • schnell angezogen
  • tierische Vielfalt

Gruselige und lustige Tierkostüme für Groß und Klein

Tierkostüme sind ein Klassiker auf jeder Verkleidungsparty: ob Fasching, Karneval oder Halloween. Dieser Brauch ist sehr alt, denn schon vor Urzeiten kostümierten sich unsere Vorfahren mit Tierfellen für Feierlichkeiten und Rituale. Heute bringt das Tierkostüm vor allem den Spaßfaktor mit sich.

Für echte Gruselfans

Tierkostüme sind längst nicht nur süß. Wie bereits erwähnt gehört der Werwolf dazu. Mit Klauen und einer Maske mit gefletschten Zähnen versetzen Sie gewiss jeden in Angst und Schrecken und können zusammen mit anderen Werwölfen den Mond anheulen.

Sie lieben Zombies? Auch das geht mit einem Tierkostüm. Machen Sie daraus einfach einen infizierten Tierkadaver und schon sind Sie bereit für den Zombie Walk. Wenn Sie noch nach Inspiration suchen, schauen Sie sich zur Einstimmung auf Halloween ein paar Horrorfilme an. In ihnen spielen Tiere oft eine Rolle. Hier können Sie sich tolle Ideen holen – wie etwa bedrohliche Ratten oder gefährliche Gorillas. Ebenso sorgen Spinnen für eine echte Gänsehaut.

Selbst aus einem sexy Katzenkostüm kann eine Gruselmieze werden. Gerade bei Tierkostümen ohne Vollmaske ist das Make-up ausschlaggebend. Und das können Sie ganz nach Ihren Wünschen gestalten. Nutzen Sie Ihr Gesicht als Leinwand und malen Sie ein furchteinflößendes Katzengesicht mit nur einem Auge oder einen Horrorhasen für den Gruselbunny darauf. Und schon ist aus dem niedlichen Kostüm eine perfekte Halloween-Verkleidung geworden.

Flauschige Tierkostüme

Wer es nicht gruselig mag, kann es an Halloween amerikanisch halten. Wichtig ist, dass Sie eine Verkleidung tragen, in der Sie sich wohlfühlen. Also werfen Sie einen Blick auf die vielen flauschigen Tierkostüme und suchen Sie sich Ihren Liebling aus Esel, Löwe, Schwan, Schmetterling, Krokodil und Dalmatiner aus.

Witzig sind auch Charakterkostüme, denn jeder kennt sie. Verkleiden Sie sich als Shaun das Schaf, Sylvester und Tweety von den Looney Tunes oder als Klara die Kuh. Für den Abend schlüpfen Sie nicht nur in dieses Kostüm, Sie erwecken die Tiere aus Ihren Lieblingsserien zum Leben.

Kleine Tiergeister

Kinder lieben Halloween. Denn Verkleiden und mit „Süßes oder Saures“ von Tür zu Tür zu laufen, um Naschereien einzufordern, sorgt für große Begeisterung. Achten Sie hier darauf, dass das Kostüm zum Alter des Kindes passt, damit sich die kleinen Tiergeister nicht vor sich selbst erschrecken.

Wenn sich Ihr Kind nicht gern gruselt, gehen Sie darauf ein und halten Sie das Kostüm eher lustig oder niedlich. Am besten suchen Sie mit Ihrem Nachwuchs zusammen das Halloweenkostüm aus, dann sind Vorfreude und Partyspaß am größten.

Halloween

Hier erfahren Sie alles über Halloween ›