Bis in 2 Stunden bestellt, noch heute versendet!

Star Wars Kinofilme

Die Filme der Star Wars Saga erzählen ein Heldenepos, ein modernes Märchen im Science-Fiction Gewand. Während die Episoden IV-VI zuerst gedreht wurden und den Kampf einer Gruppe Rebellen gegen eine scheinbar übermächtige Diktatur erzählen, zeigen die Episoden I-III den Fall der Republik und wie es überhaupt zur Gründung des Imperiums kommen konnte. Im Zentrum der Handlung steht der Jedi-Ritter Anakin Skywalker und dessen Sohn Luke.

Nachdem George Lucas die Rechte an Star Wars an die Walt Disney Company verkauft hat, plant Disney eine weitere Filmtrilogie und mehrere Einzelfilme, die verschiedene Charaktere näher beleuchten sollen.Wir präsentieren hier die Zusammenfassungen der Filme in umgekehrter Reihenfolge, so dass die neueren Produktionen immer an oberster Stelle stehen.

Episode VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter

Das Imperium war seit den Ereignissen auf Bespin nicht untätig und hat mit dem Bau eines neuen Todessterns begonnen. Darth Vader und der Imperator begeben sich an Bord, um die Fertigstellung zu beaufsichtigen.

Währendessen haben Luke Skywalker und seine Freunde herausgefunden, wohin der Kopfgeldjäger Boba Fett ihren Mitstreiter Han Solo hingebracht hat: in den Palast des Verbrecherbosses Jabba the Hutt auf Lukes Heimatplaneten Tatooine. Luke, Leia, Chewbacca, Lando Calrissian und die Droiden R2-D2 und C-3PO betreten alle auf unterschiedlichen Wegen den Palast des Hutten. Zwar kann Leia den noch immer in Karbonit eingefrorenen Han aus seinem Gefängnis befreien, doch schließlich werden sie alle geschnappt und zum Tode verurteilt.

Jabbas Gefangene sollen in der Wüste einem Sarlacc zum Fraße vorgeworfen werden, doch während der Exekutionszeremonie gelingt es Luke sich und seine Freunde zu befreien. Es kommt zum Kampf zwischen den Rebellen und Jabbas Gefolge, der mit dem Tod des Gangsterbosses endet. Luke und seine Freunde fliehen von der Wüstenwelt.

Luke reist mit R2-D2 zusammen weiter nach Dagobah, wo er sein abgebrochenes Jedi-Training bei Meister Yoda beenden möchte. Doch der Meister liegt im Sterben und erklärt Luke, dass er ein wahrer Jedi sein wird, sobald er Darth Vader besiegt hat. Der junge Mann ist skeptisch, schließlich will er nicht seinen eigenen Vater töten müssen. Mit seinem letzten Atemzug offenbart Yoda, dass es noch einen weiteren Skywalker gibt. Vor Yodas Hütte erscheint der Geist von Obi-Wan und steht Luke Rede und Antwort. Er bereut das Verschweigen über Anakin Skywalkers wahren Verbleib und bestätigt Luke, dass Vader sein Vater ist. Außerdem verrät er ihm, dass Leia seine Zwillingsschwester ist.

 

R2-D2 und C-3PO
Kampf gegen Jabbas Leute

Schließlich kehrt Luke zur Flotte der Rebellen zurück, wo gerade eine wichtige Einsatzbesprechung im Gange ist. Die Rebellion hat vom neuen Todesstern erfahren und will ihn vor der Fertigstellung zerstören. Ein kleines Team geführt von Han Solo soll auf dem Waldmond Endor landen und den Schutzschild zerstören, der die Konstruktion im Orbit schützt. Luke schließt sich dem Trupp an, dem auch Chewbacca und Leia angehören. Sobald der Schild zerstört ist, soll die Flotte unter dem Kommando von Lando Calrissian die Kampfstation zerstören.

Auf Endor wird die Einsatzgruppe von den einheimischen Ewoks gefangen genommen. Die bärenähnlichen Geschöpfe halten den goldenen Droiden C-3PO für eine Gottheit und wollen die Menschen und Chewbacca ihm zu Ehren zu einem Festmahl zubereiten. Dank 3POs Erzählkünsten und Lukes Einsatz der Macht werden die Ewoks jedoch zu ihren Verbündeten im Kampf gegen das Imperium. Am Abend bricht Luke auf, um sich den Imperialen zu stellen, denn er ist der Meinung seinen Vater retten zu können. Zuvor verrät er Leia noch, dass sie Geschwister sind. Sobald Luke in imperialem Gewahrsam ist, bringt Vader seinen Sohn auf den Todesstern zu Imperator Palpatine.

Tags darauf kommt es am Schutzschildgenerator zu einer Schlacht zwischen Hans Team und den imperialen Soldaten, die zahlenmäßig weit überlegen sind. Zum Glück sind  unsere Helden Ehrenstammesmitglieder der Ewoks geworden, so dass die kleinen Krieger zu Hilfe eilen. Während außerhalb des Todessterns ebenfalls eine Schlacht zwischen der Flotte der Rebellen und den Kampfschiffen des Imperiums tobt, versucht der Imperator Luke auf die Dunkle Seite der Macht zu ziehen.

Schließlich gelingt es den Rebellen auf Endor den Schutzschildgenerator lahmzulegen und die Flotte konzentriert ihr Feuer auf den Todesstern. Luke duelliert sich derweil mit Darth Vader und erliegt fasst seinem Zorn, als er sich im letzten Moment zurückhalten kann. Palpatine ist enttäuscht und will den Jedi töten, doch Vader rettet seinen Sohn und befreit sich endlich von seinem Meister. Zwar wurde er tödlich verletzt, doch er verbringt seine letzten Minuten frei von der Dunklen Seite der Macht. Kurz bevor der Todesstern von den Rebellen zerstört wird, gelingt es Luke zu entkommen. Auf Endor trifft er seine Freunde wieder und die Rebellen feiern ihren Sieg gegen das Imperium.

Episode V – Das Imperium schlägt zurück

Drei Jahre nach der Zerstörung des Todessterns verstecken sich die Rebellen auf dem Eisplaneten Hoth vor dem Imperium, doch Darth Vader ist entschlossen den Piloten zu finden, der die mächtige Kampfstation vernichtet hat. Er entsendet Spähdroiden in alle Winkel der Galaxis, so dass die geheime Basis bald entdeckt wird und die Rebellen evakuieren müssen. Dabei werden unsere Helden getrennt. Luke Skywalker macht sich zusammen mit seinem treuen Droiden R2-D2 auf die Suche nach Meister Yoda, was ihm der Geist von Obi-Wan in einer Vision geraten hat.

Währenddessen fliehen Han Solo, Chewbacca, Prinzessin Leia und der Droide C-3PO an Bord des Millenium Falken vor den imperialen Sternzerstörern, die im Orbit von Hoth auf die Raumschiffe der Rebellen lauern. Mit Mühe und Not gelingt es ihnen sich in einem nahegelegenen Asteroidenfeld zu verstecken, doch die TIE-Fighter lassen nichts unversucht. Darth Vader kontaktiert sogar einige Kopfgeldjäger, unter anderem Boba Fett, die sich an der Suche beteiligen sollen. Ein lukratives Angebot, schließlich ist auf den Schmuggler Han Solo ein Kopfgeld des Gangsterbosses Jabba the Hutt ausgesetzt.

 

Han Solo und Leia Organa
Jedi-Meister Yoda

In der Zwischenzeit ist Luke auf dem Sumpfplaneten Dagobah gelandet und hat Yoda ausfindig gemacht. Der weise Jedi-Meister beginnt auch gleich mit Lukes Ausbildung, auch wenn er zunächst skeptisch ist. Obi-Wans Geist kann Yoda schließlich überzeugen den jungen Mann die Wege der Macht zu lehren. Das ganze Training klappt auch mehr oder weniger, bis Luke eine Vision hat, in der seine Freunde in Gefahr sind.

Diese mussten das Asteroidenfeld mittlerweile verlassen, da sie im Inneren einer riesigen Weltraumschnecke gelandet waren. Zwar gelingt es Han den Imperialen Schiffen zu entkommen, doch Boba Fett heftet sich an die Fersen des Millenium Falken und verfolgt das Raumschiff bis zum Planeten Bespin, wo Han Unterschlupf bei Lando Calrissian, einem Kumpel aus Schmugglertagen sucht. Doch in der Wolkenstadt sind die Rebellen nicht lange sicher: Durch den Kopfgeldjäger informiert, taucht Darth Vader mit seinen Sturmtruppen in der Stadt auf und nimmt sie gefangen. Han und Chewbacca werden gefoltert, um Luke anzulocken, den Vader endlich in seine Gewalt bringen möchte.

Luke Skywalker und Darth Vader
C-3PO, R2-D2, Luke Skywalker und Prinzessin Leia

Luke ignoriert die Warnungen von Yoda und Obi-Wan und reist ebenfalls nach Bespin, um seine Freunde zu retten. Doch diese kommen auch ohne ihn ganz gut zurecht. Zwar lässt Darth Vader Han in Karbonit einfrieren und übergibt ihn an Boba Fett zur Auslieferung, doch Leia und Chewbacca können mit Landos Hilfe entkommen. Luke sieht sich nun Darth Vader im Lichtschwertkampf konfrontiert, der ihn nicht nur besiegt, sondern auch noch eine schreckliche Wahrheit offenbart: Er ist Lukes Vater. Zwar kann der junge Jedi entkommen und von seinen Freunden abgeholt werden, doch ist er erst einmal zutiefst geschockt über diese Erkenntnis. Während Luke und Leia bei der Flotte der Rebellen zurückbleiben, fliegen Lando und Chewbacca los, um Boba Fett und den gefangenen Han zu finden.

Episode IV – Eine neue Hoffnung

Die ganze Galaxis leidet unter dem Joch des Imperiums, einer intergalaktischen Diktatur. Lediglich eine kleine Gruppierung von Rebellen stellt sich dieser entgegen, doch die Unterdrückung soll ein neues Ausmaß annehmen, als eine riesige Kampfstation namens Todesstern fertig gestellt wird, die in der Lage ist ganze Planeten zu zerstören. Prinzessin Leia, die Senatorin des Planeten Alderaan, gelangt in den Besitz der Baupläne für den Todesstern und soll diese zur Analyse auf ihren Heimatplaneten bringen. Doch auf dem Weg dorthin wird ihr Raumschiff von Darth Vader gekapert und die Prinzessin gefangen genommen.

Prinzessin Leia und R2-D2
Luke, Han, Chewbacca und Obi-Wan

Unbemerkt durch die imperialen Truppen an Bord konnten die beiden Droiden R2-D2 und C-3PO auf den nahegelegenen Wüstenplaneten Tatooine fliehen, wo sie von Jawas aufgegriffen und an den Farmer Luke Skywalker verkauft werden, der bei seinem Onkel und seiner Tante lebt. Der junge Mann träumt von einem Leben in den Weiten des Alls und er wittert einen Hauch von Abenteuer, als er eine versteckte Aufzeichnung in R2-D2 findet. Es handelt sich um einen Hilferuf von Prinzessin Leia, der an Obi-Wan Kenobi gerichtet ist. Luke vermutet, dass der eigentliche Empfänger der Nachricht mit dem alten Eremiten Ben verwandt sein könnte, der ebenfalls auf Tatooine lebt.

Später am Abend verschwindet R2-D2 spurlos in der Wüste, da er sich auf die Suche nach Obi-Wan machen möchte. Tags darauf folgen ihm Luke und C-3PO und treffen den Droiden bei Ben an, der tatsächlich selbst Obi-Wan Kenobi ist. Der alte Jedi-Ritter übergibt Luke ein Lichtschwert, das einst dessen Vater Anakin Skywalker gehört hat und bittet den jungen Mann ihn nach Alderaan zu begleiten, um die Droiden unversehrt zu den Rebellen zurück zu bringen. Doch Luke hat Bedenken wegen seines Onkels und kehrt nach Hause zurück. Während seiner Abwesenheit wurde die Farm von imperialen Sturmtruppen angegriffen, die Lukes Onkel und Tante erschossen zurück ließen. Da ihn nun nichts mehr auf Tatooine hält, erklärt er sich bereit Obi-Wan nach Alderaan zu begleiten.

Am Raumhafen angekommen, heuern Obi-Wan und Luke die beiden Schmuggler Han Solo und Chewbacca an, um unbemerkt von der imperialen Präsenz vor Ort an Bord deren Raumschiff Millenium Falke von Tatooine zu entkommen. Allerdings gestaltet sich der Flug anders als erwartet: der Planet Alderaan wurde in der Zwischenzeit durch den Todesstern gesprengt. Die Kampfstation befindet sich noch am Ort des Geschehens und zieht den Falken mit dessen Insassen an Bord.

Obi-Wan Kenobi und Darth Vader beim Lichtschwertduell
X-Wing Kampfflieger im Anflug auf den Todesstern

Durch einen Trick gelangen Luke, Obi-Wan, Han, Chewbacca und die Droiden ungesehen an Bord der Kampfstation. Dort müssen sie sich trennen, um nicht entdeckt zu werden. Während Obi-Wan sich auf den Weg macht den Fangstrahl abzuschalten, der es dem Millenium Falken unmöglich macht vom Todesstern wegzufliegen, findet Luke heraus, dass Prinzessin Leia ebenfalls an Bord ist. Sie soll in Kürze exekutiert werden, daher begeben sich Luke, Han und Chewbacca auf eine waghalsige Rettungsaktion in die Inhaftierungsebene der Kampfstation. Es folgt ein wildes Feuergefecht mit den Sturmtruppen und eine waghalsige Flucht durch den Müllschacht, doch am Ende kommen alle wieder beim Millenium Falken an. Nur Obi-Wan wird von seinem früheren Schüler Darth Vader aufgegriffen und der alte Mann opfert sich im Lichtschwert-Duell als Ablenkung, um seinen Gefährten die Flucht zu ermöglichen.

Nichtsahnend, dass die Imperialen einen Peilsender an ihrem Raumschiff angebracht haben, fliegen unsere Helden zum Stützpunkt der Rebellion auf dem Mond Yavin IV. Dort werden die Pläne des Todessterns, die sich die ganze Zeit über in R2-D2 befanden, von den Taktikern der Rebellenallianz analysiert. Sie finden einen Schwachpunkt im Belüftungssystem, das mit einem X-Wing Kampfflieger zerstört werden kann. Es bleibt den Rebellen nicht viel Zeit ihre Taktik weiter zu besprechen, denn der Todesstern ist dem Millenium Falken gefolgt und droht den Mond zu pulverisieren. Luke meldet sich freiwillig, um zusammen mit einigen anderen Piloten die Kampfstation anzugreifen.

Dank seiner Verbindung zur Macht, die er als Sohn eines Jedi-Ritters spüren kann, und  mit Hilfe von Han und Chewbacca gelingt es Luke in letzter Sekunde den Todesstern zu zerstören. Doch Darth Vader kann im letzten Augenblick von der Kampfstation entkommen. Luke und Han werden von den Rebellen als Helden gefeiert.