Coca Cola Weihnachtsmann oder Nikolaus? Wer hat den Mantel?

Meiner Meinung nach könnte der Weihnachtsmann gern in einem pinken Umhang kommen oder ein regenbogenfarbenes Mäntelchen tragen – aber mich fragt ja niemand! Ich denke auch, dieser Look wäre nicht massentauglich. Und wer weiß, ob sich überhaupt noch ausreichend Freiwillige finden würden, die sich einen künstlichen Bauch umschnallen und sich in den typischen roten Mantel werfen, um die Wünsche der kleinen Kinder auszuliefern. Doch wer hat den roten Mantel eigentlich zuerst gehabt – der Coca Cola Weihnachtsmann oder Nikolaus? Ich musste nicht lange recherchieren, um den Quellen auf die Spur zu kommen, denn mit fülligen Männern in Rot kennen wir uns bei den Halloweens aus. Wirf einfach mal einen Blick auf meinen Vater Tony!

Odin war der erste Mann im Mantel

Die ganze Tradition rund um den Weihnachtsmann begann natürlich mit Odin, unserem großen Göttervater, der zur Wintersonnenwende am 21.12. von Haus zu Haus ging und den Kindern Nüsse und Äpfel brachte. Diese gesunden Lebensmittel waren der Garant dafür, den Winter gesund zu überstehen. Damals war das mit den Vitaminen keineswegs selbstverständlich, denn es gab weder Quetschgetränke noch Bonbons, in denen sie drin waren.

Scarlett_Letter/Pixabay

Odin hatte auch eine Rute dabei, doch nicht, um die bösen Kinder zu züchtigen, sondern um sie mit einer Berührung mit einem Zweig von der großen Weltenesche mit Kraft und Gesundheit zu versehen.

Odins Mantel war übrigens blau, womit er das Copyright auf Mäntel in dieser Farbe hatte – und immer noch hat. Oder hast du in der letzten Zeit einen blauen Männermantel gesehen? Eben!

Weihnachtsmann oder Nikolaus – wer hatte den roten Mantel zuerst?

Die Kirche beharrt ja immer wieder darauf, dass der historische Nikolaus, der ein Bischof gewesen war, den roten Mantel zuerst hatte. Ich denke ja, er hat sich bei diesem Look an Tony orientiert, der besonders bei den Frauen immer einen Schlag hatte. Wenn er und Mom mal wieder Streit hatten, flitzte er mit freiem Oberkörper und dadurch in leuchtendem Rot durch die Straßen, wo er von allen – besonders den Damen – angehimmelt wurde.

Rote Mäntel kommen bei den Damen gut an!

Der Bischof war total verknallt in meine Mutter und nutzte die Gelegenheiten, wenn Tony unterwegs war. Er hüllte sich in einen roten Mantel und brachte ihr dann immer Geschenke, zum Beispiel goldene Äpfel. Das musste natürlich geheim bleiben, also erfand er einen wohltätigen Zweck. Ich bin ganz froh, dass es zwischen ihm und Mom nichts wurde, denn ein roter Mann in der Familie ist wirklich genug für mich!

Zumindest lässt sich festhalten, dass Nikolaus den Mantel zuerst hatte. Und die wohltätigen Zwecke wurden in der Zukunft dann immer häufiger wirklich in die Tat umgesetzt. Immerhin hatte der Bischof ein Versprechen einzulösen, denn der rote Mantel wurde das Symbol für Leckereien und kleine Geschenke. Tja, und dann kam der Weihnachtsmann, wie wir ihm heute kennen! Denn viele europäische Auswanderer nahmen die Tradition des Nikolaus mit nach Amerika.

Morgen kommt der Weihnachtsmann!

Der Weihnachtsmann, wie wir ihn heute kennen, wurde an zwei Stellen gleichzeitig „erfunden“. Einerseits schrieb der Dichter August Heinrich Hoffmann von Fallersleben das noch heute beliebte Lied „Morgen kommt der Weihnachtsmann“ schon 1835, doch Hoffmann hatte natürlich nicht einmal annähernd den gleichen Werbeetat wie der amerikanische Limonadenhersteller Coca Cola. Die dunkle Brause sollte von Santa Claus beworben werden, wie der Niko-Weihnachtsmann in den USA heißt. Also zeichnete 1931 der Grafiker Haddon Sundblom einen bärtigen, fröhlichen Mann im roten Mantel, der die ganze Welt im Sturm eroberte. Nun ja, in allen Ländern, in denen die ausgiebige Werbung für den roten Mann und die dunkle Brause ausgestrahlt wurde und wird.

Heute lautet die Frage nicht mehr Weihnachtsmann oder Nikolaus, sondern: Wer wird in eurer Familie den Weihnachtsmann für die Kleinen spielen? Alles was ihr braucht ist ein tolles Kostüm und ein paar Schuhe, die ihr sonst nicht tragt – ansonsten werdet ihr an euren Latschen erkannt!

Melde dich zu unserem Newsletter an und erfahre von unseren tollen Aktionen, Gewinnspielen und Verlosungen oder werde unser Fan auf Facebook.

Jetzt kostenlos anmelden!
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
felis libero dapibus accumsan ultricies lectus commodo Aenean libero sit dolor. mattis