Die besten Accessoires für Karneval und Mottoparty: Brillen
9. Mai 2017
Zeige alle

Brillen – vom Utensil für Drachen zum beliebten Accessoire

Brillen – vom Utensil für Drachen zum beliebten Accessoire

Brillen sind eine großartige Erfindung. Natürlich fragst du dich bei vielen Gelegenheiten: Was haben die großartigen, unvergleichlichen Halloweens mit diesem oder jenem Thema zu tun? So geht es dir, wenn du jemand mit einem roten Gesicht siehst (Ist der Rest des Körpers vielleicht auch rot?), wenn dir eine alte Dame begegnet (Hat sie etwa einen magischen Kessel daheim?) oder wenn jemand eine Bloody Mary trinkt (Ist das etwa wirklich Blut von Mary??)
Nun, viele Menschen fragen sich diese und ähnliche Dinge, darum habe ich als moderner Halloween vor, eine Art FAQ zu gründen. Dabei soll es sich um alle häufig oder auch nie gestellten Fragen drehen. Und heute wollen wir uns einmal mit der Frage beschäftigen, wie eigentlich die Brille auf die Nase kam.

 

Wie kamen die Brillen auf die Nase?

Wie du dir vielleicht denken kannst, habe ich als Erfinder und Genie der Familie die erste Brille erfunden, wie so viele von den Dingen, die du täglich verwendest, ohne deren Ursprung zu erahnen, so etwa Toilettenpapier, den Katalysator und Glühwürmchen. Denn natürlich klärt dich niemand darüber auf, wo die Dinge tatsächlich herkommen – das würde nicht zu dem Bild einer blutrünstigen und primitiven Familie passen, das von uns gezeichnet wird. Doch seien wir ehrlich, wer wirklich grausam ist, offenbart sich mit einem Blick in die Geschichte (und die Tageszeitung, versteht sich). Doch zurück zum Thema: Brillen.

Alles begann zu einer Zeit, als Drachen unsere Haustiere waren. Natürlich besaßen nur Götter wie wir, Könige und auch der eine oder andere Pfaffe (dieser nur heimlich) einen Drachen, die es in verschiedenen Größen, Farben und Ausführungen gab. Man brüstet sich ja gern damit, die Menschen hätten das Feuer erfunden, eigentlich machte jedoch nur ein Drache versehentlich einen kleinen Huster in Richtung eines Holzstapels, und das war es dann. Damit ist die Hauptaufgabe der Drachen bereits beschrieben: Sie machten Feuer und dienten als Transportmittel, wenn sie fliegen konnten. Zudem waren sie sehr niedlich und spielten mit den Kindern.

Die erste Brille rettete Leben

Nun ergab es sich, dass unser Hausdrache immer öfter Personen, Hauswände und die Besen von Oma ansengte, anstatt seinen  Feuerstrahl direkt auf den Kamin zu richten. Er bekam eine Menge Schimpfe und wurde immer deprimierter, bis ich feststellte, dass er so kurzsichtig war, dass man es „blind“ hätte nennen können. Was an seinen Augen reibungslos funktionierte, waren tatsächlich nur die Tränendrüsen, die er fleißig drückte und mit seiner Depression die Familie ansteckte. Es war eine grausame, dunkle Zeit, in der wir manchmal bis zu den Knöcheln in Drachentränen standen. Doch ich fand eine Lösung, indem ich mich im Schliff verschiedener Kristalle kundig machte und so die erste Sehhilfe der Welt kreierte. Der Drache konnte sein  Glück nicht fassen, erschien die Welt nun doch wieder glasklar vor seinen Augen, und besonders die weniger feuerfesten Personen in unserer näheren Umgebung waren glücklich. So mussten unser Koch, unsere Zugehfrauen und Gärtner in der Nähe des Drachens nicht mehr laut schreien, um nicht versehentlich von einem Feuerstoß gegrillt zu werden.

Heute sind Brillen ein beliebtes Utensil

Wie kann es anders sein, wenn ein Genie etwas erfindet, dann zieht das weite Kreise. Innerhalb kurzer Zeit wollte jeder eine Brille tragen, sodass diese schnell mehr wurden als eine nützliche Sehhilfe. Berühmtheiten wie ich und Karl Lagerfeld tragen sie etwa als Markenzeichen, und auf Parties sind sie ebenfalls ein begehrtes Accessoire, passend zu vielen Kostümen. Unser Drache allerdings ist zu einem echten Star geworden und reiste durch die Lande, wo er Vorträge über Grillkohle und Sehschärfen hält.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Melde dich zu unserem Newsletter an und erfahre von unseren tollen Aktionen, Gewinnspielen und Verlosungen oder werde unser Fan auf Facebook.

Jetzt kostenlos anmelden!
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
tristique commodo venenatis neque. vulputate, elit. libero consectetur